Bundesverband |  Landesverband NRW |  Impressum
Logo Fahrgastverband

Regionalverband Ruhr

Navigationsstrich PRO BAHN  Navigationspfeil Aktuelles  Navigationsstrich Ruhrschiene  Navigationsstrich NRW-Grundsatzprogramm  Navigationsstrich Rhein-Ruhr-Express  Navigationsstrich Downloads 
Navigationsstrich Aktuelles  | Archiv 
VRR entwickelt Kundeninformation weiter
Neue Inhalte und Services in 2013
Die Information des Kunden im Vorfeld und während der Fahrt bestimmt wesentlich die Zufriedenheit mit dem öffentlichen Verkehrssystem und beeinflusst direkt die Nutzungsbereitschaft. Sowohl die verfügbare Datenbasis als auch die Schnittstellen zum Kunden und ergänzende Services werden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ständig optimiert und weiterentwickelt. Der Trend zur mobilen Kundeninformation hält weiter an.
„Neben der Information über Tarife und Tickets ist für unsere Kunden die Information über Fahrtverbindungen von zentraler Bedeutung. Nur wenn wir aktuell und transparent über Fahrtmöglichkeiten, aber auch über Störungen und Verspätungen informieren, ist dem Nutzer das System ÖPNV mit allen seinen Stärken vermittelbar“ erläutert VRR-Vorstand Dr. Klaus Vorgang. „Aus diesem Grund arbeiten wir ständig daran, uns strategisch als zentraler Akteur und Dienstleister für ÖPNV-bezogene Daten in Nordrhein-Westfalen aufzustellen. Vor diesem Hintergrund haben wir – wie am Beispiel der überaus erfolgreichen VRR-Apps deutlich wird – nachfragegerechte Auskunftssysteme aufgebaut und bieten den Kunden hochaktuelle Daten an. Außerdem wird es in Kürze auch möglich sein, über unsere Auskunftssysteme komfortabel deutschlandweite Verbindungsanfragen zu stellen oder unterwegs über das Smartphone VRR-Tickets zu kaufen.“
VRR-Apps immer wichtiger

Die seit dem Frühjahr 2011 angebotenen Apps für iPhones und Android-Smartphones nehmen in ihrer Bedeutung immer mehr zu. Dies belegen zum einen die Downloadzahlen: die iOS-Anwendung wurde insgesamt 245.000mal heruntergeladen, die Android-Variante über 350.000mal. Zum anderen hat im Januar 2013 erstmals die Anzahl der über diese mobilen Systeme gestellten Anfragen (gut 7,5 Millionen) die Zahl der über stationäre Endgeräte eingehenden Anfragen (knapp 7,3 Millionen) überholt. Dabei bleibt die Zahl der stationären Abfragen nahezu konstant, über die mobilen Geräte wird zusätzlicher Informationsbedarf befriedigt. Die beiden verfügbaren Apps werden ständig weiterentwickelt und der Nachfrage der Kunden entsprechend ausgebaut. Derzeit befindet sich die Anbindung der Apps an das HandyTicket Deutschland in der Probephase. Voraussichtlich ab dem 2. Quartal werden die Kunden mobil nicht nur Verbindungen erfragen, sondern direkt das passende Ticket kaufen und auf dem Handy speichern können.

Bereits seit mehreren Jahren ist die Zentrale Koordinierungsstelle (ZKS) für den ÖPNV-bezogenen Datenverkehr in Nordrhein-Westfalen beim VRR angesiedelt. In dieser Funktion sammelt und koordiniert der Verbund alle Sollfahrplan- und Echtzeitdaten aus ÖPNV und SPNV und gibt diese aufbereitet an verschiedenste Partner und Nutzer weiter. Der VRR sucht ständig nach Möglichkeiten, die vorliegenden Daten weiter zu verbreiten und so den Nutzern noch besser zugänglich zu machen, sowie die Qualität der Daten weiter zu steigern – aktuell stellen alle SPNV-Unternehmen und alle großen kommunalen Verkehrsunternehmen Live-Daten ihres Betriebes bereit, drei weitere befinden sich in der konkreten Vorbereitung.

Neben der Funktion als Datendrehscheibe innerhalb Nordrhein-Westfalens stellt der VRR auch den DELFI-Server (Durchgängige Elektronische FahrplanInformation) des Landes zur Verfügung. Dieses Projekt wurde vom Bundesverkehrsministerium initiiert und stellt eine Schnittstelle zum Austausch von Daten bereit. Durch diese ist es möglich, Verbindungsabfragen über die anderen 16 DELFI-Server – 15 Bundesländer und DB AG – zu stellen und so bundesweite Fahrtauskünfte zu geben. Die Einbindung in die EFA des VRR ist derzeit in der Testphase und wird voraussichtlich im 2. Quartal den Kunden angeboten. Die Anknüpfung an das europaweite Auskunftssystem EU-Spirit wird zur Zeit ebenfalls konkret geplant.
Veröffentlicht am 22.03.2013 | 7.257 Klicks

Mehr News

Navigationspfeil Impressum   Navigationspfeil Datenschutzerklärung | © Copyright 2010-2019 PRO BAHN Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Erstellt mit Apexx Portalsystem - © Stylemotion.de